Wimbach

liegt in einem Tal ca. 2 km südwestlich von Adenau, dem Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Adenau. Als typisches Straßendorf mit ca. 500 Einwohnern, umgeben von Wiesen, Feldern und Wäldern, zieht sich das Dorf 1,2 Kilometer lang bergauf von 380 bis auf 480 Meter über dem Meeresspiegel.

Zum ersten Mal wurde Wimbach in einer Urkunde des Grafen Gerhard von Are-Nürburg aus dem Jahr 1216 erwähnt. Andere alte Dokumente lassen darauf schließen, dass es bereits um 1650 eine erste Dorfkapelle gab. Die heutige Kapelle in seiner jetzigen Form wurde von 1923 bis 1926 erbaut.
Bis 1881 wurde mehr als zwei Jahrhunderte lang Bleierz abgebaut.
Leider zerstörte 1863 ein Brand die gesamte Bausubstanz des Dorfes, sodass man alte Fachwerkhäuser heute vergeblich sucht.

Begünstigt durch die kurze Entfernung zu Adenau gibt es dort allerbeste Einkaufsmöglichkeiten, alle Dinge für das tägliche Leben und natürlich auch Ärzte und Banken.

Viele Berufstätige aus unserem Ort pendeln zum Arbeiten in den rheinischen Raum, zum Beispiel nach Bonn, Koblenz oder Köln.

Auch für Wimbach ist der Nürburgring eine wichtige Lebensader aufgrund der benötigten Übernachtungen bei diversen Großveranstaltungen.

Aber gerade auch ruhesuchende Gäste finden hier ausgewiesene Wanderwege, Nordic-Walking-Parcours und Mountainbike-Strecken.

 

Das Dorf Wimbach


Ferienwohnung Alfred & Helga Romes, Wiesengrundstr. 8, 53518 Wimbach, Telefon: 02691-7897, Mail: alfred.romes@wimbach.de